About

Die Magersucht gehört zu den schwerwiegendsten und komplexesten psychischen Erkrankungen. Dennoch ist sie auch eine der missverstandensten Krankheiten in unserer Gesellschaft. "Du willst ja nur schlank und schön sein" oder "Wahrscheinlich ist die Mutter Schuld" sind nur zwei Beispiele für Vorurteile, mit denen sich Erkrankte immer wieder konfrontiert sehen. Auch in der Boulevardpresse wird die Magersucht nur allzu gern vereinfacht und als Marotte der Stars und Sternchen dargestellt. 

„Anorexie – Heute sind doch alle magersüchtig“ ist eine Gegenbewegung zum aktuellen Trend der Berichterstattung sein, räumt mit Vorurteilen auf und stellt die wissenschaftliche Sichtweise auf die Krankheit in den Vordergrund


Nora Burgard-Arp schreibt als freie Journalistin und Autorin für zahlreiche Medien, wie u.a. Zeit Online und Spiegel Online. Sie hat in Köln Germanistik, Anglistik und Philosophie studiert und im Anschluss Journalismus an der Hamburg Media School. 

burgard@anorexie-heute.de

Nora Burgard-Arp